Vorbeugung

 

Lärm gilt als Hauptursache für Schädigungen des Gehörs. In unserer modernen Zeit kann man sich Lärmbelastungen aber oftmals nicht entziehen. Egal ob im Beruf oder in der Freizeit, uns begegnen überall und jederzeit Belastungen. Um so wichtiger ist das Wissen um die schädlichen Wirkungen von Lärm und die Möglichkeiten, sich und sein Gehör effektiv zu schützen.

Lärm führt früher oder später zu Schäden des Gehörs. Neben organischen Schädigungen kann sich auch ein Tinnitus als Folge übermäßiger Beanspruchung einstellen. Als Faustregel gilt: Je stärker und andauernder die Lärmbelastung ist, desto größer wird der später eintretende Schaden sein. Aber auch zeitlich begrenzte Einwirkungen, wie zum Beispiel gelegentliche Diskothekenbesuche, können Hörminderungen nach sich ziehen.

Deshalb:

  • Machen Sie sich stets bewusst, dass Lärm Ihr Gehör nachhaltig schädigen kann.
  • Gönnen Sie sich und Ihrem Gehör regelmäßige Auszeiten von unserer alltäglichen Reizüberflutung. Machen Sie zum Beispiel ausgedehnte Spaziergänge in der Natur.
  • Verzichten Sie möglichst auf Annehmlichkeiten wie Musikgenuss per Kopfhörer.
  • Verwenden Sie bei lärmgeneigten Tätigkeiten immer einen entsprechenden Gehörschutz. Für verschiedenste Bereiche gibt es die passende Lösung. Individuell angepasst, beugen Sie so gesundheitlichen Risiken optimal vor. Weitere Informationen zum Gehörschutz finden Sie hier: Gehörschutz

 

AKTUELL

PRODUKTE

SERVICE

ÜBER UNS

RATGEBER

Hörgeräte Sabine Wiewicke Sangerhausen | Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz